1964
1964 scheint das Jahr der personellen Veränderungen zu sein.
01. März Fünfjähriges Bestehen des Feldartilleriebataillons 15
01. April Major Degenhardt - bisher Hörsaalleiter an der Artillerieschule
Idar-Oberstein -wird neuer stellvertretender Bataillonskommandeur.
OLt Stammel übernimmt die 3./ FArtBtl15 als BttrChef
OLt Lucas übernimmt die Ausbildungskompanie 10/1
10. April Regimentsball
20.-30. April Truppenübungsplatzaufenthalt MUNSTER-SÜD mit Teilbesichtigung der 1. Batterie
15. Mai Feierliche Vereidigung der Rekruten der Ausbildungs¬-
kompanie 10/1 auf dem Kasernenübungsplatz
02./03. Juli Vollbesichtigung der 3./FArtBtI15
20. Juli Bataillonsappell zur 20jährigen Wiederkehr des 20. Juli 1944
20.Juli -17. August zehn ,Berliner Ferienkinder" verleben ihren Urlaub im FArtBtl15
31.Juli-02. August Die Garnison feiert den 5. Jahrestag ihres Bestehens mit einem
Großen Zapfenstreich. Die Veranstaltungen werden durch einen
tragischen Unglücksfall überschattet.
07.-10. September 4-Tage- Übung der Ausbildungskompanie 10/1
15. September Die Standortkommandantur wird aufgelöst.
15.-17. September 3-Tage-Übung der Ausbildungskompanie 10/1
16. September Brigadesportfest
24./25. September Rekrutenbesichtigung der Ausbildungskompanie 10/1
09. Oktober Bataillonssportfest
10. Oktober Bataillonsball der Offiziere und Unteroffiziere
15. Oktober Erster Besuch des neuen Regimentskommandeurs OTL Büring
19.-23. Oktober "LOWLAND FLING"
Erste freilaufende Übung der Panzergrenadierbrigade 1 mit einer britischen Brigade
30. Oktober Feierliche Vereidigung der Rekruten auf dem
Kasernenübungsplatz
16.-20. November Truppenübungsplatzaufenthalt MUNSTER-SÜD mit
Vollbesichtigung der 2. Batterie
28. November Herbstball des Feldartilleriebataillon 15

 

1965
Voll Hoffnung auf ein gutes und erfolgreiches ,,1965" beginnt das Bataillon das ,Neue Jahr". Große Aufgaben stehen bevor - die Umrüstung der Artilleriewaffen und Aufstellung der 4. Batterie sind die wichtigsten Ziele des Bataillons.
19. Januar Im Stadtoldendorfer "Marie-Kübler-Hallenbad" werden die
Schwimmwettkämpfe der Panzergrenadierbrigade 1 ausgetragen.
30. Januar Der "Tägliche Anzeiger" bringt einen Jahresrückblick auf das
Jahr 1964 -Feldartilleriebataillon 15 in Wort und Bild ¬
19. Februar Feierliche Vereidigung der Rekruten der AusbKp 10/1
04. März Ca. 600 Soldaten erleben einen Liederabend des Sängerbundes
Stadtoldendorf in der Kaserne. - Die Veranstaltung beweist, das sich die Bevölkerung Stadtoldendorfs mit "ihren" Soldaten verbunden fühlt.
18. März "Starparade 1965" - die Begeisterung der Soldaten in voll
besetzten Mannschaftsspeisesaal kennt keine Grenzen.
26. März

Flugreise der Ausbildungskompanie 10/1 nach Berlin
-Belohnung für gute Leistungen¬

27. April In einer Feierstunde erhält die Stadtoldendorfer Kaserne
ihren Namen "YORCK-KASERNE". Gleichzeitig wird die neu
verliehene Truppenfahne in das Bataillon eingeführt.
03.-15. Mai Mob-Übung und Truppenübungsplatzaufenthalt "WILDFLECKEN
14.-26. Juni Truppenübungsplatzaufenthalt MUNSTER-SÜD und BERGEN-HOHNE
Der Inspizient der Artillerietruppen, General von Hinckeldey
würdigt die Leistungen des Bataillons in einem Fernschreiben
24. Juni 650- Jahrfeier der Kyffhäuser- Kameradschaft Dassel.
Die AusbKp 10/1 stellt einen Ehrenzug.
26. August "Starparade 1965"
08. September Feierliche Vereidigung in der York-Kaserne
26. September "Tag der offenen Tür" in der Yorck-Kaserne
15. September Brigadesportfest
12. November Die Garnison feiert das 10-jährige Bestehen der Bundeswehr.
Die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Elionor Hubert spricht auf
einem Empfang im Offiziers-Kasino zu den Gästen der Garnison.
28. Dezember Brand im Sanitätsbereich der Yorck-Kaserne. Die Brandursache
bleibt ungeklärt.

 

1966
Ein schlechter Jahresanfang!
05. Januar "Täglicher Anzeiger" und "Hannoversche Presse" berichten
ü ber rüpelhaftes Benehmen junger Soldaten. Der Standortälteste greift hart durch. Durch Disziplinarmaßnahmen werden Ruhe und Ordnung wieder hergestellt. Die Standortstreife -Soldaten und Polizeibeamte -hat sich in diesem Zusammenhang gut bewährt.
18. Januar Drei Soldaten der 1. Batterie werden des Diebstahls in mehreren Fällen überführt.
20. Januar Die 1. Batterie sammelt für den schwerverletzten Soldaten
Alwin Sertl. Dieser wollte in einem Münchner Lokal den Streit eines Ehepaares schlichten und wurde dabei durch Pistolen¬schüsse schwer verletzt.
24. Januar Hauptmann Bäuerle wird zum FArtBtl15 kommandiert. Er übernimmt die Aufgaben des stellvertretenden Bataillonskommandeur und S3-Stabsoffiziers.
27. Januar Feierliche Verabschiedung des bisherigen stv. Kommandeur
des Bataillons Major Degenhardt. Hptm Stammel übernimmt
die 1. Batterie, OLt Hellwig wird BttrChef der 3./ FArtBtI15.
18. Februar Die Rekruten der AusbKp 10/1 werden feierlich vereidigt und
damit in die Gemeinschaft der Soldaten aufgenommen.
25. Februar Der "Tägliche Anzeiger" befasst sich mit den Problemen einer
kleinen Garnisonstadt.
26. März Oberleutnant Hans Lucas und die Tochter des Kommandeurs,
Brigitte Bauer werden getraut.
01. April Umfangreiche Personalveränderungen: Hauptmann Lucas
ü bernimmt die 2. Batterie, Oberleutnant Hellwig die 3.Batterie. Oberleutnant Schneider wird mit der Aufstellung des Kaders
der 4./FArtBtI15 beauftragt. Ab dem 01. April wird erstmals
eine UA- Ausbildung von der 4.Batterie durchgeführt.
01. Mai Oberleutnant von Arnim wird als neuer Chef der AusbKp 10/1
zum Bataillon versetzt.
16. Juni Die Garnison beteiligt sich mit einem Ehrenzug an der
Feierstunde zum "Tag der deutschen Einheit" am Vorabend
des 17. Juni.
13.-20. Juni Truppenübungsplatzaufenthalt MUNSTER-SÜD, BERGEN-HOHNE mit Artilleriewaffenschau vor 2000 in- und ausländischen Gästen und einem Regimentsschießen.
22. Juni Der Brigadekommandeur spricht OTL Bauer und dem FArtBtl
15 für die auf dem Truppenübungsplatz gezeigten Leistungen seine besondere Anerkennung aus. OTL Bauer gewährt allen beteiligten Soldaten einen Sonderurlaub von 2 Tagen.
09. Juli Der "Tägliche Anzeiger" gibt einen Ausblick auf die zu
erwartende Umrüstung des Feldartilleriebataillons 15 auf
Kettenfahrzeuge M109 G.
25. Juli-23. August Panzergrenadierbrigade 1 erlebt Frankreich. General Blanhard,
Kommandeur der 43. Französischen Division besucht das Feldartilleriebataillon15 beim Schießen.
26. August Die Sollinggemeinde Hellenthal übernimmt die Patenschaft für
die AusbKp 10/1.
31. August Feierliche Vereidigung auf dem Ballisgraben.
01. September Richtfest der Mehrzweckhalle in der Yorck-Kaserne.
23.November Truppenübungsplatzaufenthalt MUNSTER-SÜD
27. November Die Mannschaft des FArtBtl15 gewinnt den ONS-Pokal für
Sonderfahrzeuge und wird damit Deutscher Meister. Die Sieger werden durch den Motorsportclub Stadtoldendorf am 10. Dezember geehrt.
4. Dezember zur Barbara-Feier wird dem Bataillon der "Eiserne Georg" als
Traditionsgeschütz überreicht, und wird in die Obhut der 3. Batterie gegeben.