1970
15. Februar Konzert des Heeresmusikkorps I Hannover in der Yorck-Kaserne
Motto: Einhundert Minuten Rhythmus. Der Spendenerlös wurde dem Kinderheim in Hils gespendet, wofür die Stadtoldendorfer
Soldaten eine Patenschaft übernommen hatten.
01. April Beginn der Allgemeinen Grundausbildung bei 2. und 4. Batterie
07. April Besuch des Inspekteurs des Heeres Generalleutnant Schnez in der
York-Kaserne
27. April Verabschiedung des stellvertretenden Kommandeurs Major Bäuerle
und von Hauptmann Reuker, BttrChef der 1./PzArtBtI15. Nachfolger
von Major Bäuerle wird Major Leibenath
17. Juni Eintausend Soldaten aus den sechs Standorten Holzminden,
Northeim, Osterode, Hildesheim, Clausthal-Zellerfeld und Stadt¬oldendorf legen in Stadtoldendorf ihr Gelöbnis ab. Anschließend wurde ein Großer Zapfenstreich durchgeführt.
17. September Dreißig Schüler einer Berliner Schulklasse sind zu einem Besuch in
der Yorck-Kaserne eingetroffen.
4. Dezember Barbara-Feier, der Erlös wird dem Kinderheim in Holzminden
gespendet

 

1971
14. November Totengedenken am Volkstrauertag.
Die 1. Batterie stellt einen Ehrenzug für die Kranzniederlegung in Hameln.
27./28. November Bundeswehrschau auf dem Ballisgraben. Das Panzerartilleriebataillon stellt sich im Rahmen des Gewerbevereins als, Firma und Arbeitgeber" in der Homburgstadt vor.

 

1972
17. März Militärkonzert in der York-Kaserne. Der Erlös geht dem Soldaten-
hilfswerk zu.
27. März Verabschiedung des Generalinspekteurs, General de Maiziere, mit
einer großen Feldparade auf dem Flugplatz Wunstorf.
12.-17.Juli Mobilmachungsübung. 177 Reservisten werden im Laufe eines
Tages einberufen. Anschließend übt das voll aufgefüllte Bataillon im
Raum Stadtoldendorf, Dassel, Einbeck, Northeim, Osterode.
11. August Übergabe des Panzerartilleriebataillon von Oberstleutnant Richter
an Major Fischer. Es spielen "The Royal British Hussars" , da das
Heeresmusikkorps 1 sich bei der Olympiade in München vorstellt.
30. August Gelöbnis von fünfzig Rekruten. Die Umstellung der Wehrdienstzeit
von 18 auf 15 Monate bringt den Auffüllrhythmus der Bataillone durcheinander, so das im August nur 50 Rekruten ihr Gelöbnis
ab legen.
31. Oktober 10-jähriges Bestehen des Panzerartilleriebataillon 15 am Standort
Stadtoldendorf.