1973
März Truppenübungsplatzaufenthalt in MUNSTER-SÜD Brigade¬-
rahmenübung ,Kampftruppen fordern „wir wirken"
Bei Rückkehr führt das Bataillon eine Feldparade durch und wird wie in den Jahren zuvor durch den Bürgermeister Wilhelm Noske begrüßt.
  Zehntes Brigadesportfest
September Standort-Sportfest
01. Oktober Berliner Schüler und Lehrer zu Besuch beim Panzerartilleriebataillon 15

 

1974
13. Januar Neujahrsempfang des Standortältesten
25. Januar Standortball Stadtoldendorf
02. Juli Versetzung des stellvertretenden Bataillonskommandeur
Oberstleutnant Leibenath. Nachfolger wird Major Reuter. Major Bumke übernimmt die 1. Batterie, Major Heidtke wird zum Materialamt versetzt. Die 3. Batterie, die zuvor von Major Bumke geführt wurde wird von Hauptmann Daenecke übernommen.
28. August Abschiedsbesuch des Kommandeurs der
Panzergrenadierbrigade 1, Generalmajor Löser.
30. August Standortsportfest
28./29. September "Tag der offenen Tür" mit feierlichem Gelöbnis anlässlich
des 15-jährigen Bestehens der Garnison Stadtoldendorf
und des 15-jährigen Bestehen des Panzerartilleriebataillon 15.

 

1975
12. Januar Neujahrsempfang
25. Januar Standortball im Lindenhof
16.-28 Februar Truppenübungsplatzaufenthalt MUNSTER-SÜD mit
Brigadegefechtsübung und Regimentschießen "Drehscheibe 1975"
07. März Bataillonsübergabe von Oberstleutnant Fischer an
Oberstleutnant Ballnus.
14. März Feierliches Gelöbnis
18. März Verabschiedung von Militärpfarrer Bartsch, Nachfolger
wird der Militärpfarrer Grigoleit.
29.März Richtfest der Standortverwaltung in Stadtoldendorf
12.-16. August Einsatz von 400 Soldaten des Panzerartilleriebataillon 15
bei der Brandkatastrophe im Raum CELLE.
10. September Feierliches Gelöbnis
02. Oktober Abmarsch des Bataillons zum Truppenübungsplatz
SHILO/ CANNADA
25. Oktober Rückkehr vom Truppenübungsplatz SHILO
04. Dezember Barbara-Feier